Gemeinde Leezen über das Amt Crivitz

Bürgermeister Gerhard Förster

Amtsstr. 5

19089 Crivitz

 

 Telefon (03866) 80000
E-Mail

 

Amt Crivitz

Amt Crivitz

.
 

.

 
 
Leezen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Kirchenchor Leezen

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Der Kirchenchor der verbundenen Kirchgemeinde Zittow-Retgendorf hatte sich 1995 in Vorbereitung der Advents- und Weihnachtszeit aus Freude am Singen gegründet und wurde von da an von Pastor Schliemann geleitet. Zwanzig Sängerinnen und Sänger aus den Orten der Kirchgemeinde hatten sich damals zu einer Chorgemeinschaft zusammengefunden.

 

 

 

 

Nach ihrem Zuzug nach Zittow wurde der Chor von Frau Uta Staak übernommen. Erstmals dirigierte sie zum Erntedankfest im Herbst 2003.

 

Hauptaufgabe des Chors ist die Mitgestaltung der Festgottesdienste im Jahreskreis des Kirchenjahres. Der gute Kirchenbesuch zu den Festtagen ist nicht zuletzt dem hohen Niveau des Chors geschuldet und zeigt, wie sehr die musikalische Gestaltung der Gottesdienste von den Bürgern der Gemeinden mit Freude und Dankbarkeit aufgenommen wird.

 

Inzwischen hat sich der Chor auch außerhalb der kirchlichen Anlässe Anerkennung und Wertschätzung bei den Bürgern der Gemeinde erworben. Frühlings- und Sommermusik, Passionsmusik, Adventsmusik sind nur einige Beispiele. Verschiedentlich wirkt der Chor auch bei Dorffesten mit.

 

Alljährlich zur Weihnachtszeit werden auch Advents- und Weihnachtslieder in der Klinik in Leezen und im Alten- und Pflegeheim in Rampe dargeboten, um auch denjenigen weihnachtliche Freude und Besinnlichkeit zu bringen, die nicht an den Festgottesdiensten teilnehmen können.

 

Das Repertoire ist weit gefächert und reicht von einfachen Chorälen bis hin zu kleineren Motetten von Praetorius bis Mendelssohn-Bartholdi. Man singt Werke alter Meister, Lieder der Romantik, Werke von Bach und daneben auch Gospel-Songs der Moderne. „Eine gewisse Vielseitigkeit ist heute unverzichtbar, wenn man einerseits den Bedürfnissen der Chormitglieder – die Alterspanne reicht von 17 Jahren bis 70 Jahre – und andererseits den Wüschen der Zuhörer und Kirchenbesucher gerecht werden möchte.“, betont Frau Staak, „Schließlich wollen wir ein Chor für die ganze Gemeinde sein, und das bedeutet, dass wir auch auf moderne Musik nicht verzichten können.“

 

Die große Breite des Repertoires und das Bestreben um ein möglichst hohes musikalisches Niveau wird von allen Chormitgliedern dankbar angenommen und mitgetragen, auch wenn das intensive Arbeit bei den regelmäßigen und manchmal noch zusätzlich eingeschobenen Chorproben mit sich bringt.

 

Bei der musikalischen Gestaltung der Festgottesdiensten wirken der Chor und der Posaunenchor von Pastor Schliemann zusammen. „So richtig kann man ja auch gar keine Trennungslinie zwischen beiden Chören ziehen, „ meint Frau Staak, „denn einzelne Mitglieder des Kirchenchores spielen auch im Posaunenchor mit.“

 

Ein besonderer Höhepunkt des Jahres ist die alljährliche Sommermusikreihe in Zittow und Retgendorf.

 

„Großen Wert legen wir auch auf die Pflege einer guten Gemeinschaft. Deshalb unternehmen wir Chorfahrten mit den Chormitgliedern und deren Angehörigen und gestalten ab und zu auch Chorfeste. Das bringt uns über unsere konzentrierte Chorarbeit hinaus noch mehr zusammen.“, erklärt Frau Staak am Schluss ihrer Ausführungen und fügt auch gleich noch eine Einladung in zweierlei Hinsicht hinzu:“Zur Zeit bereitet sich der Chor auf das Adventssingen am dritten Adventssonntag und auf das Weihnachtssingen vor. Ausdrücklich möchten wir schon jetzt alle Bürger der Gemeinde zu diesen Anlässen herzlichst einladen. Vielleicht ist so ein Konzert dann ja auch der Anlass für manchen Jugendlichen und für manches Gemeindemitglied, bei uns im Kirchenchor mitzumachen. Wir würden uns darüber sehr freuen.“ (Dr. Dieter Wehnert)

Vorstellungsbild