Gemeinde Leezen über das Amt Crivitz

Bürgermeister Gerhard Förster

Amtsstr. 5

19089 Crivitz

 

 Telefon (03866) 80000
E-Mail

 

Amt Crivitz

Amt Crivitz

.
 

.

 
 
Leezen vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

HELIOS Klinik Leezen

Vorschaubild

Vorstellungsbild

wurde am 1.10.1996 eröffnet und ist eine moderne Akutklinik für Frührehabilitation und interdisziplinäres Rehabilitationszentrum mit 240 Betten, die sich schwerpunktmäßig in der postakuten Versorgung Schwerstkranker engagiert.

 

Infolge der Aufnahme von Patienten, aus dem gesamten nord- und mitteldeutschen Raum, der intensiven internistischen, neurologischen und chirurgischen Behandlung werden diese mit einem breit gefächerten Diagnose- und Therapiespektrum kurativ und rehabilitativ behandelt.

 

Da die Erfolgsaussichten einer Behandlung umso größer sind, je früher ein Patient zur Frührehabilitation kommt, wird angestrebt, die Patienten möglichst früh zu übernehmen. Unser Anliegen ist es, Patienten im unmittelbaren Anschluss an die initiale Akutbehandlung in allen Phasen ihrer Erkrankung durch eine symptomkonzentrierte und stets auf die aktuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnittene Therapie zu betreuen.

 

Gesundheit ist das wichtigste Gut. Die Gültigkeit dieses Satzes haben unsere Patienten aufgrund chronisch verlaufender oder akut auftretender Erkrankungen hautnah erfahren. Durch die aufgetretene Schädigung (zum Beispiel Schlaganfall) sind sie zum Teil in vielen Fähigkeiten (Sprache, Beweglichkeit, etc.) eingeschränkt und haben dadurch in ihrem familiären und beruflichen Alltag Beeinträchtigungen (Erwerbsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit) erleben müssen. Die medizinische Rehabilitation übernimmt die Aufgabe, die verbliebenen Fähigkeitsstörungen zu vermindern beziehungsweise zu beseitigen und damit dem Patienten ein eigenständiges Leben zu ermöglichen. Oft besteht das Rehabilitationsziel auch darin, ein Fortschreiten der Erkrankung zu vermeiden.

 

Die Therapie soll es dem Patienten ermöglichen, ein höchstes Maß an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit wiederzuerlangen, hierzu gehören:

  • Verbesserung der Mobilität und Ausdauer, Erwerb von Kompensationsstrategien zur Bewältigung der Aktivitäten des alltäglichen Lebens,

  • Verbesserung der Lebensqualität in Bezug auf das Erwerbsleben, Aufzeigen alternativer Möglichkeiten.

 

Die Komplexität der behandelten Krankheitsbilder bedingt eine koordinierte Teamarbeit der Mitarbeiter aller Fachbereiche. Zum Gesamtteam von 420 Mitarbeitern gehören Mediziner verschiedener Fachrichtungen (Anästhesie und Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin, Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie, Chirurgie, Radiologie, Orthopädie), die aufgrund des aktuellen Befundes die weitere Therapie und Diagnostik festlegen. Für jeden Patienten wird ein individueller Therapieplan festgelegt, der mit den verschiedenen Therapeuten koordiniert wird.

 

Für die erforderliche Diagnostik stehen modernste intensivmedizinische, neurophysiologische, neuropsychologische, internistische, radiologische und labordiagnostische Untersuchungsverfahren zur Verfügung.

Zum anästhesiologisch geführten Bereich Intensivmedizin gehören zwei Intensivstationen und eine Intermediate Care Station. Aus diesem Grund stellt die Integration einer großen Gruppe von Therapeuten, wie Logopäden, Psychologen, Musik-, Physio-, Physikalische- und Ergotherapeuten in das Therapeutische Team, eine Besonderheit dar. Die Intensivpflege arbeitet additiv nach den Konzepten der basalen Stimulation, Kinästhetik, Aromapflege und Bobath.

 

Im Bereich der Schmerztherapie werden Patienten mit chronischen Schmerzzuständen behandelt. Hauptaufgabe des Palliativbereiches ist die Linderung von Leiden im körperlichen und seelischen Bereich. Der Schwerpunkt der palliativmedizinischen Arbeit liegt dabei auf einer exzellenten Schmerz- und Symptomkontrolle.

 

Die Klinik Leezen umfasst weitere 6 Frührehabilitationsstationen mit Einzel- und Doppelzimmern. Alle Zimmer sind rollstuhlgerecht eingerichtet und verfügen über Nasszelle mit Toilette und Dusche, Telefon, Fernseher und eigenen Balkon. Die Sozialarbeiter unserer Klinik unterstützen den Patienten bei der Konfliktverarbeitung und bei der weiteren Versorgung in die Häuslichkeit.

Die Klinik bietet zusätzlich ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, künstlerischen Darbietungen und Kunstausstellungen innerhalb des Hauses an. Ferner werden Ausflüge, Besichtigungen und der Besuch von Veranstaltungen außerhalb des Hauses organisiert.

 

Die Bürger aus der Region haben die Möglichkeit in der Schwimm- und Sporthalle an Kursen wie: Aquagymnastik, Yoga und Thai Chi teilzunehmen. Termine können über die Rezeption der HELIOS Klinik Leezen(03866/60-0) erfragt werden.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 61 eigene Kliniken, darunter 42 Akutkrankenhäuser und 19 Rehabilitationskliniken. Mit fünf Maximalversorgern in Berlin-Buch, Erfurt, Krefeld, Schwerin und Wuppertal nimmt HELIOS im deutschen Klinikmarkt eine führende Position bei der Privatisierung von Kliniken dieser Größe ein. Darüber hinaus hat die Klinikgruppe 24 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und vier Seniorenresidenzen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der HELIOS Konzernzentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als zwei Millionen Patienten, davon rund 600.000 stationär. Die Klinikgruppe verfügt  insgesamt über mehr als 18.500 Betten und beschäftigt über 33.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2009 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius SE.

 

Prof. Dr. med. habil. Bernd Frank Heike Fehlberg

Klinikdirektor Bereichsleiterin Pflege INSP

Vorstellungsbild